MITTEN IM LEBEN – IMMER IM FLUSS

Auf einer Landzunge zwischen Leine-Auen und historischen Kanälen wird auf einer 23 Hektar großen Fläche in drei Bauabschnitten das größte innenstadtnahe Bauprojekt Hannovers realisiert. Auf dem Gelände des ehemaligen Continental-Werks entstehen im neuen Wohnquartier Wasserstadt Limmer insgesamt 1.800 Wohnungen, davon 550 im ersten Bauabschnitt. Die künftigen Bewohner finden hier optimale Bedingungen für ein vielfältiges, urbanes und gleichzeitig naturverbundenes Leben am Wasser. Breite Uferzonen und Promenaden laden zu Spaziergängen ein, großzügige Grünflächen und Parkanlagen zu diversen Freizeitaktivitäten. Gewerbeeinheiten für Dienstleistungen und Einzelhandel sowie ein umfassendes Mobilitätsangebot sorgen für urbane Lebendigkeit, zeitgemäße Vielfalt und kurze Wege.

Nachhaltig

Gold-status

Das entstehende Quartier hat von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ein Vorzertifikat in Gold erhalten. Das deutsche Gütesiegel steht für die hohe Qualität des Bauvorhabens in ökonomischer, ökologischer, soziokultureller und nicht zuletzt funktionaler Hinsicht.

Insel & Stadt

Kurze Wege, weite Perspektiven

Eine hervorragende Infrastruktur, üppige Grünflächen, hochwertige Architektur und großzügige Uferbereiche machen die Wasserstadt Limmer zu einem der attraktivsten neuen Lebensmittelpunkte Hannovers. Nur fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt entsteht ein moderner Hotspot mit urbanem Flair, inmitten idyllischer Natur, für ein dynamisches und abwechslungsreiches Miteinander.

Vielfalt

Lebens​­raum für alle

Das neue Wohnquartier wird ein außergewöhnlicher, lebenswerter Raum für alle: Hier finden durch eine Fülle an Wohnformen Singles und Familien, Studenten wie Senioren ihr neues Zuhause. Von einer KiTa bis zum Betreuten Wohnen ist den Anforderungen jeder Altersgruppe Genüge geleistet. Diverse Dienstleistungs- und Freizeitangebote bereichern und erleichtern den Alltag der Bewohner.