Wasserstadt Limmer
Wasserstadt LimmerEin Stadtquartier erwacht zum Leben
  • Ganz_besonders_960x320px.jpg
  • Extra_Charme_960x320px.jpg
  • Wasserstadt_Limmer_960x320px.jpg

Ganz besonders.

Ruhig dahinfließendes Wasser und malerische Natur schaffen ideale Bedingungen für eine entspannte Lebensart.

Weiter

Extra Charme

In mehreren Bauabschnitten werden hier moderne Wohneinheiten für ganz unterschiedliche Ansprüche entstehen.

Weiter

Wasserstadt Limmer

Ein Stadtquartier erwacht zum Leben.

Weiter
5. Okt. 2017

In strahlendem Gelb leuchtet das aufgefrischte Emblem der ehemaligen Reifenfabrik jetzt auf dem Turm in der Wasserstadt Limmer.Die Instandsetzungsarbeiten am Turm in der Wasserstadt Limmer sind weitestgehend abgeschlossen. Das Gerüst und die Plane sind seit Mitte Juli abgebaut.

Der Wasserturm der ehemaligen Gummiwarenfabrik.

Der Turm ragt 51 Meter in die Höhe. Die oberen 10 Meter bestehen aus einem ehemaligen umlaufenden Wasserbehälter, der das Mauerwerk sichtbar abgrenzt. Es wurden aufwändige Metallbauarbeiten, Korrosionsschutz- und Beschichtungsarbeiten am Turm vorgenommen. Nach der Entfernung der Graffitis wurden am Turm neben der Mauerwerksinstandsetzung auch die Erneuerung der Blitzschutzeinrichtung und der Elektroinstallation durchgeführt. Eine besondere Herausforderung stellte der Schriftzug „Continental“ dar. Es war nicht möglich den historischen Schriftzug wieder aufzufinden.. So wurde mit Pauspapier die Schrift nachgemalt und per Computerbearbeitung in einer Druckerei nachgedruckt.

Ein paar wenige Restarbeiten am Tor im Eingangsbereich, Bodenauffüllungen und die Aufmauerung im Bereich der Türschwelle müssen noch vorgenommen werden.

Wir freuen uns, dass der Conti Turm der Wasserstadt Limmer über Jahrzehnte als Wahrzeichen erhalten bleibt.

1. Sept. 2017

Die Wasserstadt Limmer Projektentwicklung GmbH hat im Rahmen des Stadtteilfestes „Limmer Live“ im Stichweh-Leine-Park am Samstag, den 26.08.2017  das Sommerfest gefeiert. Das Stadtteilfest  wurde inzwischen zum neunten Mal durch die Unternehmen Limmer e.V. veranstaltet.

Ein bunt gemischtes Programm für Jung und Alt mit Livemusik, Aktionsständen und Spiele wurde den Gästen geboten, viele Attraktionen für Kinder waren vorhanden. Die Wasserstadt Limmer Projektentwicklung GmbH hat gemeinsam mit dem Haus Papenburg diese durch die Kinderbaustelle ergänzt. Interessierte Bürger konnten sich über den aktuellen Stand  in der Wasserstadt informieren . Hieraus resultierend haben wir viele Gespräche führen können. Ein gelungenes Fest.


Quelle: redaktion hallolindenlimmer, Öllerer


Quelle: redaktion hallolindenlimmer, Öllerer


Quelle: redaktion hallolindenlimmer, Öllerer

17. Mai 2017

 

Am 5. April 2017 war es soweit: Oberbürgermeister Stefan Schostok, Regionspräsident Hauke Jagau, Staatssekretärin Yasmin Fahimi, Stadtbaurat Uwe Bodemann, Bernd Herrmann und Martin Pietsch von der Wasserstadt Limmer Projektentwicklung GmbH sowie Günter Papenburg (GP Günter Papenburg AG) setzen gemeinsam den ersten Spatenstich für die Wasserstadt Limmer. Mit diesem symbolischen, feierlichen Akt wurde der Beginn des ersten Bauabschnitts gestartet. Innerhalb der nächsten vier bis fünf Jahre entstehen nun erste Mehrfamilienhäuser sowie Reihenhäuser mit insgesamt rund 515 Wohneinheiten sowie einer Kindertagesstätte.

Allem vorangestellt beginnen die Erschließungsarbeiten, zu denen die Gestaltung von Plätzen, Straßen sowie Freiflächen zählen. Es wird außerdem Raum für Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen geschaffen.

Oberbürgermeister Stefan Schostok betont: Dieses Bauland ist von großer Bedeutung für Hannover. Dessen einzigartige Lage und großzügige Fläche stellt eine besonders wertvolle Ressource dar, um hochattraktiven und zugleich bezahlbaren Wohnraum anbieten zu können. Umso wichtiger ist es, dass nach mehr als 15 Jahren der Planung nun endlich der Startschuss fällt. Mit diesem Projekt kann dem steigenden Bedarf an Wohnraum entschieden begegnet werden.

Günter Papenburg hebt dabei besonders hervor, dass mit diesem Projekt Arbeitsplätze in der Region gesichert und sogar neu geschaffen werden können.

Eindrücke
Eindruck_1_305x252px.jpg
Eindruck_2_305x252px.jpg
Eindruck_3_305x252px.jpg
« »
Newsletter